Luxusuhren-Pro Logo

Als Rotor wird die Schwungmasse einer Automatikuhr bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein Gewicht, welches durch die Bewegung des Uhren-Trägers in Rotation gerät und so die Feder der Uhr aufzieht. Zu unterscheiden sind dabei die beiden Ausführungen des Zentral-Rotors, welcher mittig in dem Gehäuse angebracht ist, und des Mikrorotors, welcher an anderer Stelle im Uhrwerk angebracht ist.