Luxusuhren-Pro Logo

Fortis

Das Fortis Unternehmen wurde 1912 von Walter Vogt im schweizerischen Grenchen gegründet. Das relativ kleine Unternehmen ging unter anderem durch die Entwicklung der ersten Automatik-Armbanduhr in die Geschichte der Uhrwerkstechnik ein und ist heutzutage als Experte auf dem Gebiet der Flieger- und Weltraumuhren bekannt.

Fortis Erfindung der ersten Automatik-Armbanduhr der Welt geht zurück auf das Jahr 1926. Sie entstand aus einer Zusammenarbeit mit dem englischen Uhrmacher John Harwood, nach dem dann auch das erste Automatik Modell des Unternehmens, die Harwood Automatic, benannt worden ist. In den folgenden Jahrzehnten wird die Marke mit seinen Automatikuhren weltbekannt.

Ab den 60er Jahren machte Fortis außerdem unter dem Modellnamen Flipper mit modernen ausgefallenen Designs auf sich aufmerksam. Das 1967 auf den Markt gebrachte Flipper Modell war die erste Armbanduhr aus Kunststoff und fiel insbesondere durch seine bunte Gestaltung auf.

Die Entwicklung der ersten Weltraumuhren, für die Fortis heutzutage bekannt ist, begann schon einige Jahre zuvor. Das 1962 entwickelte Spacematic Automatik Modell wies eine besonders hohe Robustheit und Temperaturtoleranz auf und wurde erfolgreich von mehreren Teilnehmern einer US Space Mission getestet.

Im weiteren Verlauf baut Fortis seine traditionellen Fertigkeiten weiter aus. Im Jahr 1987 beweist das Unternehmen mit seiner Neuauflage der Flieger Automatik Kollektion abermals sein Können auf dem Gebiet des Uhren-Designs. Die neuen Flieger Automatik Modelle wurden auf das wesentliche, was eine Fliegeruhr ausmacht, reduziert und setzten mit ihrem klaren Design einen neuen Trend auf dem Gebiet. Auch auf dem Gebiet der Weltraumuhren setzt Fortis weiterhin Maßstäbe. So wird der Uhrenhersteller 1994 mit dem Official Cosmonauts Chronograph Modell zum offiziellen Ausrüster des Juri-Gagarin Kosmonauten-Trainingszentrums. Das Modell wird im selben Jahr der erste Automatik Chronograph, der im freien Weltraum getragen wurde. Vier Jahre später erfindet das Unternehmen den welt-ersten Automatik Chronographen mit integriertem mechanischem Alarm.

Uhren Modelle

Das Kernangebot von Fortis besteht aus einer relativ großen Anzahl von Flieger- und Weltraumuhren, darunter verschiedener Versionen des bekannten Spacematik Modells. Hinzu kommen noch einige Taucheruhr Modelle mit Wasserdichten von 50 bis 200 Metern und eine kleine Damenuhr Kollektion mit mehreren unterschiedlich gestalteten Modellen. Außerdem hat Fortis eine Neuauflage seines legendären Filpper Modells im Angebot. Die Neuauflage wird unter dem Namen Colors geführt und hat, wie sein Vorgängermodell, ein aus Kunststoff gefertigtes Gehäuse und Armband. Als ein besonderes Merkmal der Colors Kollektion können die Gehäuse der Uhren beliebig ausgetauscht werden. Hierfür stehen zehn verschiedene Gehäusefarben zur Verfügung.

Alle Fortis Luxusuhr Modelle finden Sie auch auf der Herstellerseite: Link