Luxusuhren-Pro Logo

Montres Breguet

Breguet Luxusuhr By Rama (Own work), used Under CC BY-SA 2.0 fr, via Wikimedia Commons, desaturated from original

Das Unternehmen Montres Breguet wurde 1775 von Abraham Louis Breguet in Paris gegründet. Breguet ist nicht nur eine der ältesten Uhrenmanufakturen, das Unternehmen hat auch die Geschichte der Uhrwerkstechnik mit zahlreichen neuen Erfindungen nachhaltig geprägt. Breguet Uhren sind in den meisten Fällen an ihren charakteristischen geriffelten Gehäuse-Seiten und den bekannten Breguet-Zeigern zu erkennen. Seit 1999 gehört das Unternehmen zur Swatch Group.

Schon zu Beginn seiner Unternehmensgeschichte machte Montres Breguet mit fortschrittlichen Erfindungen auf sich aufmerksam. 1780 stellte das Unternehmen seine ersten Automatik-Taschenuhren vor. Drei Jahre später folgten Taschenuhren mit eingebauter Repetition. Die aber wohl bekannteste Erfindung von Breguet ist das Tourbillon. Das 1801 von Breguet patentierte Tourbillon erhöht die Genauigkeit einer Uhr wird heutzutage immer noch in einer Vielzahl von hochwertigen Luxusuhren verbaut.

Als ein weiterer Höhepunkt in Breguets Geschichte kann die Konstruktion der weltersten Armbanduhr angesehen werden. Die im Auftrag der Königin von Neapel Caroline Murat entwickelte Uhr wurde im Jahr 1812, nach zwei Jahren Entwicklungszeit, fertiggestellt. 1820 folgte die Erfindung eines Chronographen mit Doppelsekunden, oder auch Doppelchrongraphen.

Nach mehreren Übernahmen des mittlerweile zur Swatch Group gehörenden Unternehmens setzt sich die Geschichte der zukunftsweisenden Erfindungen von Breguet fort. So patentiert die Uhrenmanufaktur 2006 eine Hemmung mit Anker und Hemmrad auf Silizium-Basis. Das magnetfeldresistente Silizium ist leichter und zugleich härter als Stahl und erlaubt so genauere mechanische Uhren mit einer höheren Taktfrequenz herzustellen. Aus diesem Patent entstand 2010 das hochfrequenz Armbanduhr-Modell XXII, welches eine Taktrate von 10Hz aufweist. Im Vergleich dazu weisen die meisten üblichen mechanischen Uhren eine Taktrate von 4Hz auf. Der erhöhte Takt des XXII Chronographen erlaubt eine Zeitmessung, die auf die 20tel Sekunde genau ist. Aus einem darauf aufbauenden Patent für Magnet-Lager folgt noch eine weiteres hochfrequenz Präzisions-Modell unter dem Namen Classique Chronométrie 7727.

Uhren Modelle

Im Angebot von Breguet befinden sich aktuell 8 Luxusuhr-Kollektionen. Dazu zählen die Tradition, die Classique, die Classique Complications, die Marine, die Héritage und die hochfrequenz Fliegeruhr-Kollektion Type XX - XXI - XXII. Außerdem noch die elegant verzierten Damenuhr Kollektionen zu der die in ovale Gehäuse gefasste Reine de Naples und die ausgefallenere Haute Joaillerie Kollektion gehören. Die Tradition Kollektion fällt durch ihr einzigartiges Skelettuhr-Design und eine dezentrale kleinere Zeitanzeige auf. Die klassischen Classique und Classique Complications Kollektionen sind hingegen in ihrem Design eher schlicht gehalten und unterscheiden sich hauptsächlich durch Art und Anzahl der Komplikationen von einander. Die Classique Kollektion enthält außerdem das erwähnte Classique Chronométrie 7727 Modell. Die Marine Kollektion enthält präzise und robuste Taucheruhren beziehungsweise Sportleruhren. Die eher klassisch gehaltene Héritage Kollektion beinhaltet die bekannten tonneauförmigen Breguet Uhren.

Alle Kollektionen finden Sie auch auf der Internetseite von Breguet: Link