Luxusuhren-Pro Logo

Hublot

Hubold Luxusuhr

Die Geschichte von Hublot beginnt im Jahr 1980, als der italienische Uhrenhändler Carlo Crocco die Marke erstmals auf der Basler Uhrenmesse vorstellt. Das erste Hublot Uhrenmodell machte mit einem auffälligen Bullaugen-Design mit einer verschraubten Lünette auf sich aufmerksam. Der Modell- und Markenname Hublot bedeutet auf Französisch Bullauge und ist von dem Design abgeleitet. Das vorgestellte Modell war außerdem die welterste Armbanduhr mit einem Armband aus Kautschuck. In den Folgejahren entwickelte sich das Design und das Kautschuk Armband zu einem bekannten Markenzeichen von Hublot. Seit 2008 gehört Hublot zur LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton Gruppe.

Mit seiner Verbindung aus traditionellem Uhrmacherhandwerk und hochmodernen Fertigungstechniken schafft es Hublot immer wieder mit besonders auffälligen Modellen und innovativen Uhrwerken aufsehen zu erregen. Die von Hublot eingesetzten Techniken erlauben es eine Vielzahl von neuen Materialien einzusetzen und so einzigartige Designs zu schaffen. Dies wird unter anderem mit einem der wohl bekanntesten Modelle des Unternehmens, der 2005 vorgestellten BigBang, deutlich. Das im ursprünglichen Hublot Design angelegte BigBang Modell vereint unter dem neuen "Fusionskonzept" eine große Anzahl von Materialien, wie Karbon, Keramik, Kevlar, Stahl, Gold, Magnesium und Kautschuk in einer Armbanduhr. Für diese Entwicklung erhielt Hublot im selben Jahr auf der Grand Prix d'Horlogerie in Genf den Hauptpreis in der Kategorie des besten Designs. Die Erfolge des Unternehmens sind nicht zuletzt auch auf den seit 2004 eingestellten Geschäftsführer von Hublot Jean-Claude Biver zurückzuführen, der seine Erfahrung aus seiner Zeit als Leiter von Blancpain in die neuen Konzepte einbrachte.

Uhren Modelle

Das Angebot von Hublot besteht insgesamt aus sehr modern gestalteten Uhren und bewegt sich im oberen Preissegment. Neben dem ursprünglichen "Bullauge" Design, welches in den Kollektionen BigBang, ClassicFusion und KingPower vertreten ist, bietet Hublot noch weitere Gestaltungen in den MP und Spirit of Big Bang Kollektionen. Die ersteren Kollektionen unterscheiden sich grob gesagt durch ihre Anzahl an Komplikationen. Während die BigBang und die KingPower eher komplexere Uhren enthält, umfasst die ClassicFusion Linie die schlichteren Luxusuhr Modelle; zumindest bezogen auf die Funktionen. Die Spirit of Big Bang Kollektion kann als eine neue BigBang Serie mit rechteckig geformten Gehäusen verstanden werden. Die sehr auffällige MP Kollektion hingegen hat eigene und komplett neue Gestaltungen, die sich an dem Aussehen moderner Rennwagen orientieren. Das bekannteste Modell der Kollektion ist die MP-05 LaFerrari, die zu ehren des LaFerrari konzipiert und parallel zu dem Fahrzeug entwickelt worden ist. Neben seinem Design hält das Modell mit seinen 50 Tagen Laufzeit den Weltrekord auf dem Gebiet der Gangdauer.

Alle Luxusuhr Kollektionen von Hublot finden Sie auch auf der Herstellerseite: Link