Luxusuhren-Pro Logo

Jaeger-LeCoultre Reverso Van Gogh

In der Mitte 2016 stellt Jaeger-LeCoultre eine weiteres Modell aus der Reverso à Eclipse Reihe vor. Kreiert wurde die Reverso à Eclipse Reihe zu Ehren des niederländischen Künstlers Vincent Van Gogh. Das erste Modell der Reverso à Eclipse Reihe, aus dem vohrigen Jahr, zierte das berühmte Sonnenblumen-Bild von Van Gogh. Das aktuelle Modell wird durch sein Selbstportrait aus dem Jahr 1887-88 veredelt. In feinster Emaillierkunst wurde das Portrait von den Künstlern der Manufaktur auf die Ziffernblätter der auf vier Uhren limitierten Reihe gemalt. Das erste Exemplar der neue Reverso à Eclipse kann in dem Van Gogh Museum in Amsterdam bewundert werden.

Die miniaturisierte Nachbildung von Van Goghs Selbstportrait kann durch eine kleine Bewegung hinter dem aus zwei Jalousien bestehenden oberen Teil des Ziffernblattes zum Vorschein gebracht werden. Die Rückseite des Wendegehäuses der Uhr besteht wie das gesamte Gehäuse aus Platin. Im inneren der Luxusuhr arbeitet das Manufaktureigene 849 Uhrwerk von LeCoultre.

Die Idee zu der Reverso à Eclipse Reihe geht zurück auf die Zusammenarbeit von Jaeger-LeCoultre mit seinem niederländischen Partner Gassan, der dem berühmten Maler so eine Ehre erweisen wollte. Das 1945 gegründete Gassan Unternehmen ist gleichzeitig Juwelier und historische Diamantenschleiferei. Die Grundidee der Förderung von Kreativität und Kunst entspricht aber auch der Philosophie von Jaeger-LeCoultre selbst, einem Uhrenhersteller der selbst auf eine 180 Jährige Geschichte von Kreativität und Erfindungsreichtum zurückblickt.

Jaeger-LeCoultre Reverso a Eclipse geschlossen
Jaeger-LeCoultre Reverso a Eclipse Luxusuhr
Jaeger-LeCoultre Reverso a Eclipse offen